Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Willst Du uns Deine Designs zeigen? Darüber diskutieren? Hier ist der richtige Platz dafür!
Antworten
Juergen
Beiträge: 20
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:47

Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Beitrag von Juergen » Di 2. Jun 2020, 13:43

Weil ich ein Fan von WH bin möchte ich auch gern einen Segler-Rumpf konstruieren. Ich hatte mir gedacht, daß ich einen 8-eckigen Querschnitt als Leitwerksträger aufbaue, bzw einen Rumpf in Teilstücke zerlege ähnlich wie man es mit einem Flügel und mehreren Trapezen ja auch macht. Durch Ändern bei der Funktion Profiltiefe Wurzel und Endrippe, sowie Profildicke läßt sich dann auch der Querschnitt ändern/manipulieren. Man stelle sich vor die Rippe ist nun ein Rumpfspant. Ich hab die Profilkoordinaten für ein Acht-Eck erstellt und importiert. Das hat gut geklappt. Auch Verstellung etc. funktionieren. Wenn ich jedoch einen Holm ( oben und unten ) einbaue, so wird der nicht tatsächlich symetrisch dargestellt. Ich hänge die Datei mal hier an. Würde mich über Kommentare freuen.
Dateianhänge
Alpina Rumpf.whf
(1.55 KiB) 34-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Remo400
Beiträge: 139
Registriert: Mi 1. Jun 2016, 16:03

Re: Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Beitrag von Remo400 » Di 2. Jun 2020, 13:55

Servus,

wäre schön wenn auch das "Profil" zur Verfügung stellen würdest, dann brauch ich mir keines zu konstruieren.

lg
Erwin

Juergen
Beiträge: 20
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:47

Re: Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Beitrag von Juergen » Di 2. Jun 2020, 13:58

Hier die *.dat für das 8-Eck.
Dateianhänge
Rumpf Alpina.dat
(245 Bytes) 19-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Lototos
Beiträge: 718
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 19:05
Wohnort: Unna
Kontaktdaten:

Re: Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Beitrag von Lototos » Mi 3. Jun 2020, 05:58

Die Darstellung von Rümpfen mit Flächenwerkzeugen ist nicht so einfach umzusetzen, allein die Beplankung an Nasen und Endleiste funktioniert nicht wie gewünscht, daher sollte man nur eine 0,1 mm Beplankung wählen. Welche Beplankungsdicke man dann im Endeffekt wählt ist offen.
Holme werden zur Raute und die Maße stimmen nicht mehr, die müsste man dann in der Rippenansicht die Holme messen und anpassen.
ohne Beplankung.PNG
ohne Beplankung.PNG (51.41 KiB) 507 mal betrachtet
mit Achsen.PNG
mit Achsen.PNG (50.75 KiB) 507 mal betrachtet
Spant 02.PNG
Spant 02.PNG (19.97 KiB) 507 mal betrachtet
Dateianhänge
Alpina Rumpf_ML.whf
(1.55 KiB) 19-mal heruntergeladen
Gruß Manni
immer gut für neue Lösungen und Wege.
Meine Modelliste * Facebook

Juergen
Beiträge: 20
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:47

Re: Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Beitrag von Juergen » Mi 3. Jun 2020, 12:32

Hallo Manfred! Danke für Deine Rückmeldung. Meine Versuche haben die gleichen Ergebnisse erbracht, wie das was Du hier schilderst. Ich werde noch etwas mit der Idee spielen. Interessant wäre natürlich, wenn es von WH endlich eine Rumpf-Design-Variante geben würde.
Viele Grüße auch an Erwin! Jürgen

Benutzeravatar
Lototos
Beiträge: 718
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 19:05
Wohnort: Unna
Kontaktdaten:

Re: Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Beitrag von Lototos » Mi 3. Jun 2020, 14:15

Ich denke mal der Ansatz ist nicht schlecht, allerdings müsste der Aufbau anders sein, hier ist ein Spant wie eine Rippe, Ober- und Unterseite. Besser ist rechte und linke Seite und die Seiten als dxf einlesbar, dann werden die gespiegelt und ergeben so einen Volumenrumpf. Die einzelnen Spanten muss man einlesen und scalieren können. Jeder Spant muss in der Breite und Höhe wie in der Flügelform modifizierbar sein.
Flügelform.PNG
Flügelform.PNG (15.77 KiB) 494 mal betrachtet
Gruß Manni
immer gut für neue Lösungen und Wege.
Meine Modelliste * Facebook

Juergen
Beiträge: 20
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:47

Re: Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Beitrag von Juergen » So 7. Jun 2020, 13:16

Hi Manni!
Für die, oder den Spant/en) hatte ich nachfolgende Polaren definiert. Also, wie Du sagst, Ober- und Unterseite getrennt. Ausgangspunkt meiner Idee war ja, die Datenmutter, also eine *.dat zu benutzen. Im Grunde ist das doch wie ein vollsymetrisches Profil, halt nur eckig. Zumindest lassen sich die Spantumrisse darstellen und werden auch symetrisch ausgegeben. Holme, die auf den waagerechten / horizontalen Kanten eingebaut sind, werden auch als Rechteck ausgegeben. Das ist zwar noch nicht perfekt, aber damit lassen sich zumindest die Spanten recht einfach in den gewünschten Größen erstellen. Am Ende wird die gesamte Rumpfröhre ohnehin komplett 2 mal beplankt. Zwischen die Beplankungen kommen CFK-Rovings, die ich allerdings mit Epoxydharz verkleben werde; sinngemäß wie Dein Cirrus-Rumpf.

x y
1.000.000 0.000000
0.950000 0.464200
0.707100 0.707100
0.292900 0.707100
0.050000 0.464200
0.000000 0.000000
1.000.000 0.000000
0.950000 -0.050000
0.707100 -0.292900
0.295900 -0.295900
0.050000 -0.050000
0.000000 0.000000

Vielleicht kommt ja irgendwann die WH-Funktion zur Rumpfkonstuktion ???
Grüße nach Unna

Jürgen

Benutzeravatar
alex.pozgaj
Beiträge: 1641
Registriert: Di 29. Sep 2015, 21:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Beitrag von alex.pozgaj » Mo 13. Jul 2020, 05:10

Juergen hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 13:16

Vielleicht kommt ja irgendwann die WH-Funktion zur Rumpfkonstuktion ???
Grüße nach Unna

Jürgen
Hallo Jürgen,

ja, die kommt noch! :) Ich kann aber leider keinerlei Zusagen darüber machen, wann es so weit sein wird.

LG, alex.
Aleksandar Pozgaj
Wing Helper e.U.

Benutzeravatar
alex.pozgaj
Beiträge: 1641
Registriert: Di 29. Sep 2015, 21:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Konstruktion Leitwerksträger - Rumpf

Beitrag von alex.pozgaj » Mo 13. Jul 2020, 05:12

Der Kreativität der WH Benutzer lässt mich immer wieder staunen! Respekt, ich hätte nicht erwartet, dass man die bestehende WH Funktionalität auch so verwenden kann! :o


LG, alex.
Aleksandar Pozgaj
Wing Helper e.U.

Antworten