Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Willst Du uns Deine Designs zeigen? Darüber diskutieren? Hier ist der richtige Platz dafür!
Lipoholiker
Beiträge: 4
Registriert: Di 13. Nov 2018, 17:31

Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von Lipoholiker » Sa 17. Nov 2018, 09:03

Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen da, ich neu hier im Forum bin.
Mein Name ist Kai und ich bin Ende 39 und seit 30Jahren Modellflieger.
Ich fliege alles was fliegt. Aber meine Schwepunkte sind Segelflugzeuge und Jets.
Ich möchte meinen Glückwunsch zu der tollen Software ausprechen. Ich habe dieses momentan noch als Testversion (leider schon abgelaufen) in Betrieb um mich mit der Software vertraut zu machen. Aber ich werde diese definitiv kaufen :)
Zu meinem Projekt:

Ich plane einen Alphajet im Maßstab 1:4,5
Alphajet.JPG
Alphajet.JPG (94.51 KiB) 4370 mal betrachtet
Das Höhenleitwerk habe ich schon konstruiert. Wenn ich die Vollversion habe werde ich die Daten exportieren und Fräsen.
Der Flügel hat eine Tücke. Er beinhaltet einen Sägezahn welcher mich gerade vor Herausforderungen stellt.
Hier die Flügelgeometrie:
Flügel.JPG
Flügel.JPG (148.93 KiB) 4370 mal betrachtet
Ich habe erst dem Sägezahnabschnitt eine höhere Wurzelrippentiefe wie dem Vorgängerabschnitt verpasst das geht, aber das Programm setzt die NL der Segmente aufeinander, so das der Sägezahn hinten an der Endleiste ist.
WH Alpha Flügel1.JPG
WH Alpha Flügel1.JPG (109.9 KiB) 4370 mal betrachtet
Hier gibt es aber keine Möglichkeit das komplette Segment "Sägezahn" zu verschieben.

Daraufhin habe ich der ersten Rippe des Zägezahnsegments die gleiche Wurzelrippenlänge gegeben wie die des Vorgängerabschnitts (Rippen sind Deckungsgleich) und dann im Abstand der Rippendicke eine Rippe 2 eingefügt die die Länge des Sägezahns hat. Alle folgenden Rippen habe ich über die Funktion Rippenlänge anpassen der Kontur des Flügels angepasst.
Sägezahn.JPG
Sägezahn.JPG (93.16 KiB) 4370 mal betrachtet
Nun habe ich aber keine Möglichkeit die Rippe 2 in Ihrer Dicke anzupassen....
Hier wird das Problem glaube ich sichtbar:
Strak.JPG
Strak.JPG (156.7 KiB) 4370 mal betrachtet
Wäre cool falls jemand eine Idee hätte :)

Schöne Grüße von einem begeisterten Winghelperneuling

Kai

Benutzeravatar
alex.pozgaj
Beiträge: 1666
Registriert: Di 29. Sep 2015, 21:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von alex.pozgaj » Sa 17. Nov 2018, 10:12

Hi Kai,

Es freut mich, dass Dir Wing Helper gefällt! :)

Du hast hier ein sehr schönes Projekt, und die Idee für die Lösung des Zägezahns finde ich super! Wenn es "nur" die Dicke der Rippe ist, die Dir noch fehlt, könntest Du sie hier verändern:
Faktor.png
Faktor.png (140.81 KiB) 4368 mal betrachtet
Ich bin allerdings nicht sicher, dass das schon alles sein wird - ich befürchte, es könnte sein, dass Du da ein anderes Profil hast. Nur die Dicke zu verändern kännte dazu führen, dass Du eine "Treppe" im Flügelverlauf bekommst. Das ließe sich dann machen mit Hilfe des Profileditors, Video hier zu sehen.


LG, alex.
Aleksandar Pozgaj
Wing Helper e.U.

Benutzeravatar
viper330
Beiträge: 728
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 04:16
Wohnort: Plauen
Kontaktdaten:

Re: Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von viper330 » Sa 17. Nov 2018, 10:48

Hallo,

Hatte da nicht Manni schon mal eine Lösung?
8-) Winghelper - nur fliegen ist schöner 8-)

Benutzeravatar
alex.pozgaj
Beiträge: 1666
Registriert: Di 29. Sep 2015, 21:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von alex.pozgaj » Sa 17. Nov 2018, 12:00

Jetzt wo Du sagst... ich glaube auch!
Aleksandar Pozgaj
Wing Helper e.U.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 208
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:10
Wohnort: bei Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von Dirk » Sa 17. Nov 2018, 12:17


Benutzeravatar
alex.pozgaj
Beiträge: 1666
Registriert: Di 29. Sep 2015, 21:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von alex.pozgaj » Sa 17. Nov 2018, 12:51

Richtig! Gut gefunden Dirk!

Das war allerdings vielleicht etwas anders - die zwei Abschnitte haben doch unterschiedliche Rippenhöhen, oder? Kai braucht da glaube ich im Außenbereich tatsächlich auch noch ein anderes Profil, und ob es nur mit der Höhenänderung funktionieren wird, bin ich mir nicht sicher. Oder stehe ich hier auf dem Schlauch? :)


LG, alex.
Aleksandar Pozgaj
Wing Helper e.U.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 208
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:10
Wohnort: bei Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von Dirk » Sa 17. Nov 2018, 17:29

Moin,

Alex du hast recht da müsste das Profil auch angepasst werden.

mfg Dirk

Benutzeravatar
Lototos
Beiträge: 729
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 19:05
Wohnort: Unna
Kontaktdaten:

Re: Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von Lototos » So 18. Nov 2018, 18:29

man muss die WR im 2 Segment auf 0,01 mm Dicke setzen und unsichtbar machen und die 2. Rippe an die erste heranschieben. Die Profilhöhe passt meistens da es eh eine Stufe im vorderen Drittel gibt, eventuell anpassen. Beim fräsen einfach die 1. Rippe im 2. Segment entfernen.
Gruß Manni
immer gut für neue Lösungen und Wege.
Meine Modelliste * Facebook

Lipoholiker
Beiträge: 4
Registriert: Di 13. Nov 2018, 17:31

Re: Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von Lipoholiker » Mo 19. Nov 2018, 20:20

Hallo zusammen,

sorry das ich mich jetzt erst melde. Eure Hilfe war perfekt.
Den Nagel auf den Kopf getroffen hat Manni (Lotos)
So hab ichs gemacht und es hat gepasst.
Die Profildicke und Rundung der Nase hab ich etwas modifiziert.
Hier mal Bilder:
Sägezahn fert.JPG
Sägezahn fert.JPG (109.49 KiB) 4304 mal betrachtet
Sägezahn fert1.JPG
Sägezahn fert1.JPG (46.76 KiB) 4304 mal betrachtet
Sägezahn fert2.JPG
Sägezahn fert2.JPG (41.47 KiB) 4304 mal betrachtet
Jetzt will ich erst noch den Dickenverlauf prüfen das ich zwischen den Segmenten keinen Dickensprung im Flügel habe (Ober-, Unterseite kein Holmknick). Dann noch im FLZ Vortex checken ob das modifizierte Profil sich auswirkt und dann gehts weiter....
..und spätestens Weihnachten liegt eine Lizenz von WH unterm Baum, damit ich fräsen kann ;) :D

Hat von Euch schonmal jemand einen fertigen Flügel exportiert in SCAD (3D) und mit SCAD in Stepdatei gewandelt?
Ich möchte den Flügel zur Prüfung dann im 3D CAD einbauen und schauen ob alles so passt wie geplant (Steckung/Flächenanpassung....



1000 Dank Euch! Ich halte Euch im Projekt auf dem laufenden.

Benutzeravatar
Lototos
Beiträge: 729
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 19:05
Wohnort: Unna
Kontaktdaten:

Re: Flügel mit Zägezahn / Alphajet

Beitrag von Lototos » Mo 19. Nov 2018, 22:23

noch was, Randbögen mache ich immer als extra Segment, dann brauche ich die geraden Segmente nicht aufwändig anpassen. Was noch wichtig für Randbögen ist, möglichst viele Rippen und die Rippenstärke auf 0,01 mm setzen, dann drücken sich die Ecken nicht so durch und die Beplankung sieht glatter aus.
Gruß Manni
immer gut für neue Lösungen und Wege.
Meine Modelliste * Facebook

Antworten